HomeDruckenE-MailImpressumDatenschutzSpenden

Zäune für Dörfer in Not

In Sri Lanka kommt es immer wieder zu Konflikten zwischen Elefanten und der Bevölkerung, besonders in landwirtschaftlich genutzten Gebieten. Manchmal ist es sinnvoll, einen elektrischen Zaun (solarstrom-betrieben) um die Felder zu installieren. Der Zaun hindert die Elefanten daran, die Ernte zu zerstören. Die Felder werden den Elefanten nach der Ernte jedoch wieder überlassen. So kann dieser wichtige offene Lebensraum zwischen Mensch und Elefant „geteilt“ werden.

Wir unterstützen

  • Dörfer in einer prekären Notsituation mit dem Kauf eines Zauns. Die Zäune werden unter fachkundiger Leitung zusammen mit den Bauern installiert.
  • Mitarbeiter finanziell, welche die Zäune alle zwei Wochen oder monatlich kontrollieren. Es fallen Fahrt- und Lohnkosten der Mitarbeiter an.


Ich spende für einen Zaun.
(Vermerk "Zäune")

siehe auch auf Spendenplattform.ch

Graue Götter im Feuer
Differenzierter Bericht zum Konflikt zwischen Menschen und Elefanten im Tagesanzeiger vom 11. Januar 2020. (PDF )

Dieser sehr informative Tagesanzeiger-Artikel zeigt, wie aktuell das Thema der Konflikte zwischen Elefanten und Menschen in Sri Lanka ist. Er zeigt die Hintergründe und Lösungsansätze: Genau diejenigen, die auch das CCR mit Pruthu Fernando und Jennifer Pastorini in den letzten Jahren mit ihrem Team aufgebaut und vielfach erprobt haben: Zäune zum Schutz der Menschen. Und diese schützen schliesslich auch die Elefanten. Denn müssen diese nicht mehr durch Böllerschüsse, Feuer und Futterbomben auf Distanz gehalten werden, leben die Tiere unauffälliger und die Situation ist viel entspannter. Vor allem aber: Mensch und Tier bleiben unverletzt. So sind die Zäune die beste Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben.